Alba Berlin – Telekom Baskets Bonn 78:69

Das erste Finale gewonnen

11.06.2008

Im ersten Finalspiel um die deutsche Basketballmeisterschaft bezwingt Alba Berlin nach guter Leistung die Telekom Baskets Bonn verdient mit 78:69 (39:30). Auf dem Weg zum insgesamt 8. Titel fehlen den Berlinern in der Best-of-5-Serie somit noch zwei Siege.

Der Aufruf zum den Tabellen hat sich geändert. Die Anleitung zum Einbinden der neuen Tabellen findet sich hier.
Mit der Endspielpaarung Alba und Bonn war vor Beginn der Play-Offs nicht unbedingt zu rechnen: Während der Vorrundenerste aus der Hauptstadt als einer der Favoriten auf die Meisterschaft galt, gingen die Rheinländer nur als Siebter in die entscheidende Saisonphase. Doch nach Siegen gegen Quakenbrück im Viertel- und Frankfurt im Halbfinale dürfen sich die Bonner bereits jetzt zur Überraschungsmannschaft dieser Spielzeit zählen.

Im ersten Endspiel sahen die nur 7023 Zuschauer in der Max-Schmeling-Halle jedoch einen Start-Ziel-Sieg des Teams von Headcoach Luka Pavicevic. Nur der Anfangskorb brachte die Gäste kurzzeitig in Führung, ehe Alba dank des überragenden Quartetts Bobby Brown, Immanuel McElroy, Julius Jenkins und Aleksander Nadjfeji das Heft in die Hand nahm. Nach 10 Minuten lag Alba mit 25:19 vorn und baute die Führung bis zur Pause auf 39:30 aus.

Im 3. Viertel bot sich das gleiche Bild: Alba agierte konzentriert und war den von Michael Koch trainierten Bonnern stets einen Schritt voraus, woran auch die Punkte von Ronald Burell oder Bernd Kruel nichts änderten. Mit einem 53:47 – Bonns Aufbauspieler Jeremiah Davis hatte seine Mannschaft mit 5 Punkten innerhalb von 6 Sekunden noch etwas herangebracht – ging es in das Schlussviertel. Alba verlor jedoch zu keinem Zeitpunkt den Faden und gewann letztlich souverän mit 78:69. Am Dienstag könnten die Berliner mit einem Auswärtssieg dem lang ersehnten Titel wieder ein Stück näher kommen.

Stefan Ewert

Beste Korbschützen:

Alba Berlin:
Bobby Brown: 19 Punkte, Aleksander Nadjfeji: 19 Punkte/8 Rebounds, Julius Jenkins: 14 Punkte, Immanuel McElroy: 13 Punkte

Telekom Baskets Bonn:
Ronald Burell: 16 Punkte, Bernd Kruel: 14 Punkte, Winsome Frazier: 12 Punkte, Jeremiah Davis: 12 Punkte

Link:
Alba Berlin online