Alba Berlin – Brose Baskets Bamberg 62:72

Albas erste Heimniederlage in der O2-World

05.04.2009

Im Duell der Erzrivalen unterlag Alba Berlin gegen die Brose Baskets Bamberg überraschend mit 62:72 (34:36). Damit fügten die Franken dem Deutschen Meister die erste Heimniederlage der Bundesligasaison vor 11 207 Zuschauern in der O2-World zu und gewannen nach dem Hin- auch das Rückspiel. Im Kampf um Tabellenplatz 1 verliert Alba an Boden, während Bamberg seine Playoff-Chancen dank des Sieges deutlich verbessert hat.

Der Aufruf zum den Tabellen hat sich geändert. Die Anleitung zum Einbinden der neuen Tabellen findet sich hier.
Bereits im ersten Viertel setzten die Gäste aus Süddeutschland mit einem konzentrierten Beginn und einer 10:0-Serie ein erstes Ausrufezeichen. Zwar konnte sich das Team von Headcoach Luka Pavicevic bis zum Ende des Viertels auf 16:17 heranarbeiten, doch die Bamberger behielten ihre Linie bei und kamen immer wieder durch Filiberto Rivera und den überragenden Predrag Suput zu geschickt herausgespielten Punkten. Zur Pause hieß es 36:34 für die von Chris Fleming trainierten Bamberger.

Im dritten Viertel brach Alba regelrecht ein und lag teilweise mit über 11 Punkten zurück. Die sonst so zuverlässigen Julius Jenkins, Ansu Sesay oder Aleksandar Nadjfeji bekamen das Spiel nie in den Griff, einzig Center Blagota Sekulic hatte den entfesselten Bambergern die nötige Durchsetzungskraft entgegenzusetzen. Obwohl sich die Berliner, bei denen sich wie so oft die Nationalspieler Philip Zwiener und Johannes Herber mit der Zuschauerrolle begnügen mussten, im letzten Viertel dank einer 11:0-Serie wieder herankämpften und nach 35 Minuten sogar erstmals mit 58:57 in Führung gingen, zeigten sich die Gäste in der Schlussphase unbeeindruckt – sie zogen mit einem 14:4-Endspurt auf schließlich 72:62 davon und gewannen die Partie verdient. Die schmerzliche Folge für Alba: Der Heimnimbus ist in dieser Saison dahin.

Stefan Ewert

Beste Korbschützen:

Alba Berlin:
Blagota Sekulic: 19 Punkte, Immanuel McElroy: 10 Punkte/ 10 Rebounds, Casey Jacobson: 10 Punkte

Brose Baskets Bamberg:
Predrag Suput: 23 Punkte/ 10 Rebounds, Elton Brown: 17 Punkte

Link:
Alba Berlin online